Sonntag, 1. Juli 2012

Very Berry - Frische Früchtchen machen sich auf den Postweg

Vor einiger Zeit bin ich bei einer meiner Internettouren auf einen supertollen Blog gestoßen, der mich sofort mit seiner Idee begeisterte. Post aus meiner Küche wird geführt von drei FoodBloggerinnen, welche die geniale Idee hatten, Koch- und Backbegeisterte zu Küchentauschrunden zusammenzurufen.


Man kann sich also per Mail mit seinen Daten anmelden und bekommt dann nach kurzer Zeit eine/n Tauschpartner/in zugelost. Mit diesem oder dieser soll dann ein kleiner Tausch in Form von gezauberten Küchenwerken in einer vom Blog Post aus meiner Küche vorgegeben Woche und einem vorgegebenen Thema erfolgen. Also verschickt man ein Päckchen leckerer Sachen und bekommt auch ein tolles Überraschungspaket vom Tauschpartner.

Für Pakete bin ich ja sowieso immer zu haben und war natürlich gleich Feuer und Flamme für diese Idee, sodass ich gar nicht lange überlegen musste und mich anmeldete. In dieser Tauschrunde ging es um fruchtige Beeren und alles, was man daraus machen kann. Entscheiden musste jeder selbst, was und auch wieviel er kocht, backt, keltert, einmacht oder zusammenmixt.



Bei so vielen Möglichkeiten, die einem in dieser Jahreszeit an Früchtchen zur Verfügung stehen, musste ich mich erst einmal festlegen, welche Früchte ich verarbeiten möchte. Danach musste natürlich auch noch entschieden werden, welche Rezepte Paketpotenzial haben.

Nach einigen Überlegungen stand dann schnell fest, dass ich mich ganz und gar einem Früchtchen widmen möchte. Die HIMBEERE sollte mein Very-Berry-Star werden und sich zu meiner Tauschpartnerin auf den Weg machen. Die Rezepte waren schnell gefunden und so stand auch fest, dass mein Paket mit dem Thema "Leckereien mit Himbeer-Zitronenmelisse" auf den Weg geschickt wird.

Die drei Rezepte möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten. Als erstes für euch daher das Rezept der

  Himbeer-Mandel-Cookies mit Zitronemelisse und weißer Schokolade


Zutaten:

225 g weiche Butter
80 g Zucker
200 g gezuckerte Kondensmilch (z. B. von Milchmädchen)
350 g Mehl
1/2 TL Backpulver
1 Prise Natron
7 - 8 Blätter Zitronenmelissen, ganz fein gehackt
100 g weiße Schokolade
100 g Mandeln, grob gehackt
ca. 100 g Himbeeren, ganze Frucht

Zubereitung:

Die Schokolade mit den Nüssen mischen und vorerst beiseite stellen. Den Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze oder 160 Grad Umluft vorheizen und auch schon zwei Backbleche mit Backpapier auslegen. Butter und Zucker mit der Küchenmaschine schaumig rühren. Danach die Kondensmilch einrühren und anschließend Mehl, Backpulver und Natron miteinander mischen und ebenfalls unterrühren. 3/4 der Zitronemelisse unter den Teig geben. Der Teig sollte schön weich sein. Mit ausreichend Abstand nun teelöffelgroße Teigportionen auf die Backbleche verteilen. Auf jedes Häufchen etwas Mandel-Schoko-Mischung und Zitronenmelisse streuen und dabei flach drücken. Anschließend noch 1 - 2 Himbeeren pro Cookie aufsetzen und leicht andrücken.

Die Cookies auf mittlerer Höhe im Ofen für 12 - 14 Minuten goldgelb backen. Länger als diese Zeit sollten sie nicht backen, da sie sonst zu trocken werden. Anschließend die Cookies aus dem Ofen nehmen, kurz auf dem Blech abkühlen lassen und auf ein Kuchengitter zum Auskühlen umsetzen. Frisch aus dem Ofen schmecken die Cookies am besten und sollten auch schnell aufgebraucht werden, da die frischen Himbeeren schnell verderblich sind. 


Und weiter geht es gleich mit leckeren Himbeer-Kaubonbons mit Zitronemelisse

Zutaten:

1/8 l Sahne
25 g Himbeermus
1 TL Zitronenmelisse, sehr fein gehackt
150 g Zucker
1 Pck Vanillezucker
1 TL flüssiger Honig


Zubereitung:

Die Sahne mit der Zitronenmelisse und dem Himbeermus kurz aufkochen und anschließend durch ein Sieb gießen. Nun mit allen übrigen Zutaten bei mittlerer Hitze ca. 30 Minuten kochen lassen - ständig gut rühren! Dann die Masse in Silikonförmchen gießen und erkalten lassen.

Ja und bei all diesen süßen Leckereien sollte auch die herzhaft fruchtige Seite der Himbeere ihren Auftritt bekommen. Was wäre dafür besser geeignet, als ein Himbeersalz verfeinert mit dem frischen Aroma der Zitronemelisse?! Auch dieses Rezept gibt es natürlich für euch und das solltet ihr unbedingt einmal ausprobieren, denn zu Salat, Hühnchen und Fisch ist dieses Salz einfach der Hit! Und dabei ist es noch einfach herzustellen ...


Himbeer-Zitronenmelisse-Salz

Zutaten:

200 g Himbeeren
400 g grobes Meersalz
10 Blätter Zitronenmelisse, fein gehackt


Zubereitung:

Die Himbeeren pürieren und durch ein Sieb streichen. Die Zitronenmelisse fein hacken. Alle Zutaten zusammen mischen und anschließend auf einem mit Backpapier belegten Blech verteilen. Bei 80 Grad Ober-/Unterhitze für 2 Stunden im Ofen auf mittlerer Schien trockenen lassen. Mit der Gabel währenddessen regelmäßig auflockern.


Am Dienstag der vergangenen Woche ging dann das kleine Päckchen auf die Reise zu meiner Tauschpartnerin Maren, welche mir zwei Tage später auch ihr Paket ankündigte.
So ging mein kleines Paket auf Reisen
Freitag war es dann soweit: Die Dame von der Post klingelte und überreichte ein Päckchen, dem ich seinen Very-Berry-Inhalt schon anhand der Absendeadresse ansehen konnte. Da hatte ich mich nun schon die ganzen Tage auf diese Post gefreut und nun war der Moment gekommen - mein Paket war endlich da und nach der Entgegennahme nicht mehr lange geschlossen. Ein netter kleiner Gruß erfreute mich, als ich das Paket öffnete. Und zwischen so einigem Verpackungsmaterial erblickte ich ein kleines, vor allem niedlich verschnürtes Päckchen leckerer Himbeer-Schoko-Cookies ... mmmh! Und daneben lag eine ganze Flasche wunderbarer Erdbeerlimes, der nur darauf wartete, bei diesem Sonnenschein im Garten nebst der Cookies genossen zu werden.

Ein wunderbares Päckchen und ein wunderbarer Start ins Wochenende! Ich hoffe doch, auch meine Tauschpartnerin konnte sich über mein Päckchen so freuen!


Schade bloß, dass diese Küchensause schon vorüber ist. Aber ganz sicher gibt es eine nächste Runde, bei der ich natürlich wieder - das habe ich mir jedenfalls vorgenommen - dabei sein werde.

Bis dahin werde ich euch mit anderen Leckereien auf dem Laufenden halten!

Eure Jessi!

Kommentare:

  1. ...da möchte man doch gleich mehrere Päckchen bekommen, nicht? Tolle Rezepte hast du! Freue mich, dass Zitronenmelisse in meinem kleinen Kräutergarten wächst und ich das demnächst mal ausprobieren kann.
    Herzliche Grüße
    Manuela

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Manuela,
    das freut mich aber, dass dir meine Rezepte gefallen. Zitronenmelisse mag ich sehr gern - sie ist immer so herrlich frisch und zusammen mit den Himbeeren superlecker! Ich wünsche dir viel Spaß mit den beerigen Leckerbissen! Und übrigens: Du hast Recht, Päckchen bekommen ist wirklich toll!
    LG, Jessi!

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Jessi!
    Dein Päckchen ist ja der HIT!!! Total toll!!! Die Bonbons werden ausprobiert und...ach eigentlich alles auf die Liste gesetzt....und die wird immer länger....auweia.... Ganz lieben Gruß
    Silvia

    AntwortenLöschen
  4. ..dein Päckchen sieht ja wundervoll aus! :-) Ich bin gerade über die Post aus meiner Küche-Pinterest Seite bei dir gelandet, weil mich deine tollen Himbeerbonbons so angelächelt haben.
    Wie ist denn die Konsistenz der Bonbons? Kann mir das grad nicht so vorstellen... so richtig wie Kaubonbons oder fester? Oder eher so Gummibärchen Gelatinemäßig weich? Fragen über Fragen ;-)
    Danke für deine Antwort und liebe Grüße! Neele

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu ihr Lieben,
      das freut mich aber sehr, dass euch mein Päckchen gefällt...! Die Bonbons sind nicht superweich, ein wenig fester. Wenn man etwas weniger Himbeermus verwendet, werden sie sicher etwas weicher. Ich denke aber nicht, dass sie so weich wie Gummibären werden. Aber super zum Kauen sind sie auf jeden Fall und die Konsistenz ist so echt toll!
      Ich wünsche euch ganz viel Spaß mit den Rezepten und vielleicht berichtet ihr mal über eure Erfolge!
      LG, Jessi

      Löschen
  5. Hi, lecker, lecker- hab ja auch mitgemacht, aber so kreativ war ich dann wohl nicht, aber die Cookies, die muss ich glatt mal nachmachen. Dank dir fürs Zeigen! Alles Liebe Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Petra,
      gern und viel Spaß mit den Cookies ... übrigens bist du doch wahnsinnig kreativ und das nicht nur beim Backen, wie ich deinem tollen Blog entnehmen konnte! Sei lieb gegrüßt und hab ein schönes WE! LG, Jessi!

      Löschen
  6. Hab grad dein Päckchen auf Pinterest entdeckt...super schön! Das Himbeersalz hat es mir besonders angetan, mir fehlt nur grad die Idee wozu ich das verwenden könnte...Hättest Du da einen Tipp? Lieben Gruß Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Heike,
      lieben Dank und ich bin mir sicher, dass auch dir das Salz super schmecken wird! Es passt prima zu Salaten, Hühnchen, Fisch und ist auch von Grillfeten nicht mehr weg zu denken. Außerdem nehme ich es auch mal nur aufs Butterbrot oder zu Gemüse ... ein kleiner Allrounder sozusagen. Die fruchtige Note peppt die unscheinbarsten Dinge auf. Viel Spaß mit dem Rezept und beim Genießen ;o) !
      Liebste Grüße, Jessi!

      Löschen
  7. Hallo Jessi!
    Bin gerade wieder über das Kaubonbon-Rezept gestolpert. Dabei ist mir aufgefallen, dass ich nicht so richtig weiß, warum zweimal die Zitronenmelisse erwähnt wird (1TL fein gehackt und 20g). Kommt das alles
    in die Kochmasse? Viele liebe Grüße, Julia aus Bürgel.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Julia,

      schön, von dir zu hören! ;o) Du hast Recht, da hat sich ein kleiner Fehler eingeschlichen ... es ist nur ein TL gehackte Zitronenmelisse!!! Ich habe es gleich korrigiert und wünsche dir viel Spaß beim Ausprobieren! Du kannst ja dann mal berichten, wie du sie fandest! Hab eine schöne Woche und bis ganz bald!
      Liebste Grüße, Jessi!

      Löschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!
LG, Jessi!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...