Sonntag, 24. November 2013

Ein Hochzeitstörtchen für ganz besondere Freunde

Dieses Jahr heirateten unsere lieben Freunde Mandy und Florian am 4. Mai in Lübeck bei bestem Hochzeitswetter. Tja, das konnten wir uns ja nicht entgehen lassen und reisten mit einem kleinen Überraschungsgeschenk und viel Vorfreude im Gepäck an. Die Hochzeitstorte hatten beide bei der lieben Silvie von SugarheArt in Lübeck bestellt, nachdem ich ihnen einen kleinen Tipp in diese Richtung gegeben hatte. Wenn man schon einmal die Chance hat, sich von Silvia, DER Törtchenkönigin von Lübeck, eine Torte basteln zu lassen, dann muss man das natürlich nutzen. Das Bild der Hochzeitstorte seht ihr dann weiter unten.

Das Hochzeitspaar hatte sich Geld gewünscht und Herr S. und ich waren uns schnell einig, dass dieses ganz besonders verpackt werden muss. Also entschied ich mich, ein kleines Törtchen um das Geld herum zu bauen und dieses gut gekühlt mit auf Reisen zu nehmen. Schnell hatte ich auch herausgefunden, welches Farbthema zur Hochzeit vorherrschte und welche Blumen im Brautstrauß getragen werden sollten. Dies wollte ich dann in die Torte einbringen.

Die Torte hatte einen Durchmesser von 20 cm und war 12 cm hoch.
Na, habt ihr es erraten? Nagut, war ja auch nicht schwer. Das Farbthema war also grün/weiß und die Braut hatte einen Strauß mit gelben Rosen. Wie ich finde, eine sehr schöne Kombination, welche zur Hochzeit und durch das Brautpaar konsequent und mit viel Liebe zum Detail umgesetzt wurde. 

Gefüllt war das Törtchen jedoch nicht nur mit dem Geldgeschenk, welches ich in eine TickTackSchachtel quetschte und gut zuklebte. Für diese kleine Zweit-Hochzeitstorte hatte ich mir eine ganz besondere Füllung überlegt und auch umgesetzt. Zuerst habe ich einen Biskuit gebacken und diesen anschließend mit einer Zitronengras-Litschi-Creme gefüllt. Die Idee für diese besondere Füllung hatte ich schon vor einiger Zeit in einer Sonderausgabe der Magie des Zuckers entdeckt und sie für meine Torte sowie meine Vorstellungen abgeändert.


Das Rezept für die ausgefallene und vor allem fruchtig-frische Füllung gibt es jetzt hier für euch:

Zitronengras-Litschi-Creme

Zutaten:
1 kleine Dose Litschis (gezuckert)
6 Stangen Zitronengras
250 g Mascarpone (Zimmertemperatur)
200 ml Schlagsahne
8 Blatt Gelatine

Zubereitung:
Das Zitronengras kurz einfrieren, so entfaltet es beim Verwenden dann am besten sein besonders frisches Aroma. Die Litschis mit dem Saft pürieren und in einen Topf geben. Das Zitronengras aus dem Gefrierfach nehmen, schräg einritzen und mit einem starken Messerrücken matschig schlagen, damit sich das Aroma entfalten kann. Das Zitronengras zu den Litschis im Topf geben und alles zusammen aufkochen. Den Litschi-Zitronengras-Sud über Nacht auskühlen und ziehen lassen. Am nächsten Tag kann der Sud durch ein Sieb gegeben werden, um keine unschönen Stückchen in der Creme zu haben. Die Gelatine nach Packungsanleitung einweichen und im mittlerweile erwärmten Litschi-Zitronengrassud auflösen. Den Sud vorerst beiseite stellen. Die Schlagsahne aufschlagen und unter die Mascarpone darunter heben. 2 EL dieser Mascarpone Masse unter den Sud rühren, dann langsam alles unterheben. 

Die Masse ist nun fertig, um in die Torte gefüllt zu werden. Achtet darauf, dass noch alles schön um die Torte herum abgedichtet ist, bis die Gelatine komplett fest wird, die Creme fließt sonst evtl. heraus.


Neben dem Rosengesteck aus Blütenpaste hatte ich die Torte noch mit grün eingefärbtem Royal Icing verziert und kleine grüne Blüten aus Rollfondant aufgeklebt. Um noch besser auf Torten mit Royal Icing arbeiten zu können, werde ich mich zukünftig aber noch mehr damit beschäftigen. Es ist wirklich gar nicht so einfach, an einer Torte das Royal Icing mit ruhiger Hand aufzubringen.

Transportiert wurde das Törtchen übrigens knapp 430 km in einer Kühlbox. Das war die mit Abstand weiteste Strecke für ein essbares Törtchen, welche ich bisher bestritten habe. Aber es ist alles gut gegangen und das Törtchen kam heil und lecker beim Brautpaar an. Die beiden waren natürlich sehr überrascht über ihr Törtchen. Ein paar klitzekleine Eindrücke bekommt ihr nun von der Hochzeit zu sehen und könnt euch ein wenig in den Frühling hinein fühlen.

links: unser toller Stadtrundfahrtbus mit ganz persönlicher Stadtführerin, rechts: viele liebe Menschen an einem Tisch

DAS Hochzeitspaar mit der Torte von SugarheArt aus Lübeck

Liebe Mandy, lieber Florian,
auch wenn schon einige Zeit ins Land gegangen ist, möchte ich noch einmal danke für diesen wunderbaren Tag sagen. Ich wünsche euch eine wunderbare gemeinsame Zeit mit vielen glücklichen, gesunden, spontanen und aufregenden Zeiten. Habt stets die Sonne im Herzen und eure Ziele im Auge, ein offenes Ohr füreinander und Kraft in schweren Momenten. Eure Hochzeit hat gezeigt, dass ihr super zusammen agiert und füreinander geschaffen seid! Ich freue mich sehr für euch!


Rückwirkend kann ich sagen, dass es eine wunderbare Hochzeit mit vielen lieben Menschen, einer wunderhübschen Kulisse, genialem Essen und einem wirklich bezaubernden Brautpaar war. 


Euch wünsche ich eine schöne Zeit und freue mich, wenn wir uns bald wieder lesen.

Eure Jessi!

Kommentare:

  1. Du bist so toll! Vielen lieben Dank nochmal, auch an Herrn S.! Die Torte war sehr lecker und wir haben uns darüber sehr gefreut! Dei Post ist auch wieder supi :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Mandy,
      schön war es bei euch - ein ganz besonderer Tag, auch für uns Gäste!
      LG, Jessi!

      Löschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!
LG, Jessi!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...