Donnerstag, 12. Dezember 2013

Schoki, Schoki ... und nagut, auch ein wenig Toffifee

Wie euch die Überschrift schon verrät, gibt es heute kleine Schokobomben für euch zu sehen.  

Vor einiger Zeit war in unserem kleinen Örtchen Erntedankfest, welches jährlich durch die ortsansässige Burschengesellschaft ausgerichtet wird. Traditionell ziehen diese mit dem Großteil der Ortsbewohner, einer Musikkapelle und vielen Menschen, die man vorher noch nie gesehen hat, durch das kleine Dörfchen und bringen Ständchen. Da es ein alter Brauch ist, bereitet sich fast jede Familie auf diesen lustigen Besuch mit allerlei Snacks, Gebackenem und auch allerlei Getränken vor. Neben unseren Familienplätzchen und herzhaft belegten Broten habe ich mich dieses Jahr einmal für etwas Neues entschieden. Wer in der Kälte herumstapft soll ja schließlich nicht nur von Schnäpsen warm gehalten werden, oder? Neeein, wir wissen doch, das Schoki ebenfalls super von innen wärmt. 


Daher habe ich meine Mini-Cupcake-Form gezückt, meine Süßkramvorräte gecheckt und eine Packung Toffifee sowie einiges an Zartbitterschokolade herausgekramt. Die Idee für Toffifee-Schoko-Cupcakes war also schnell geboren und ich konnte mich ans Backen machen.


Das Rezept für 24 kleine Cupcakes gibt es nun hier für euch:

Toffifee-Schoko-Cupcakes

Zutaten Teig:
40 g Butter
1 Packung Toffifee (2/3 davon)
100 g Mehl
1 EL Backpulver
100 g Zucker
20 g Kakaopulver
1 Prise Salz
1 Ei
130 ml Milch

Zubereitung Teig:
Zuerst das Muffinblech mit Papierförmchen auslegen und den Backofen auf 190 Grad Ober-/Unterhitze oder 170 Grad Umluft vorheizen. Nun die Butter mit Zucker, Mehl, Backpulver, Kakao und Salz mit dem Handrührgerät verrühren, bis sich ein sandiger Teig ergibt. Anschließend das Ei mit der Milch verquirlen und in drei Schritten unter die sandige Teigmasse rühren. Alles nur kurz zu einem glatten Teig verrühren. Den Teig auf die Papierförmchen verteilen. Dabei darauf achten, dass jedes Förmchen nur zu 2/3 gefüllt ist.

Die gesamten Toffifee in sehr kleine Stückchen hacken. Von diesen 1/3 für das Frosting beiseite stellen. Die restlichen Toffifee-Stücke auf die 24 Förmchen verteilen, d. h. diese in die Mitte des Teiges in die Förmchen geben. Die Cupcakes auf mittlerer Höhe für ca. 15 - 18 Minuten backen. Wenn der Teig beim leichten Daraufdrücken zurückfedert, könnt ihr das Blech herausnehmen. Wer nicht mit den Fingern testen will, macht die Stäbchenprobe. Hier einen Holzstab in den Teig stechen. Wenn beim Herausziehen kein Teig mehr daran klebt, sind die Cupcakes fertig.

Zutaten Ganache/Frosting:
200 g Zartbitterschokolade
200 ml Schlagsahne
1/3 der gehackten Toffifee, welche bereits zur Seite gestellt wurden

Zubereitung Ganache/Frosting:
Die Schlagsahne kurz aufkochen lassen. Die Schokolade klein hacken und zusammen mit den gehackten Toffifee in einen Topf geben. Die aufgekochte Sahne darüber geben und so lange rühren, bis sich alle Klümpchen gelöst haben. Sollte das nicht ausreichen, noch einmal über einem Wasserbad  schmelzen. Danach für mindestens 3 Stunden bei Zimmertemperatur abkühlen lassen.

Für die Schokoladenhaube die Ganache mit einem Spritzbeutel und großer Sterntülle auf die Cupcakes spritzen, ein wenig Zuckerdeko darüber streuen und schon sind die Leckerbissen fertig.


Nachdem ich mit meinen Cupcakes den Weg zu so einigen hungrigen Mäulchen des Erntedankfestes angetreten hatte, waren diese auch schon schwups aufgefuttert. Nicht einmal allen Anwesenden konnte ich mein Tablet vor die Nase halten, so schnell waren sie weggefuttert. 

Zufrieden war ich trotzdem, denn geschmeckt haben sie ja dann scheinbar. Aber natürlich hatte ich auch für das sonntägliche Kaffeetrinken ein paar Exemplare gesichert und ich kann bestätigen, dass mein Tablet von der Burschengesellschaft & Co. nicht umsonst so schnell leer geräumt wurde. Wer also ein Fan von Schokolade und Toffee ist, der macht alles richtig, wenn er sich dieses Rezept irgendwohin kritzelt.


Euch wünsche ich erst einmal eine schöne Woche und freue mich, wenn wir uns ganz bald wieder lesen!

Eure Jessi!


Kommentare:

  1. mh, das klingt köstlich - die werde ich vielleicht für unser Weihnachtsfest mit all unseren Freunden nachbacken. Gerade die kleinen Cupcakes sind super - gerade die richtige Portion, wenn es noch andere Leckereien gibt.

    Herzliche Grüße

    Tortilla

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank liebe Tortilla! Ich finde diese kleinen Cupcakes auch klasse. Sie sind gut zum Naschen und man kann auch noch andere Sachen probieren.

      Liebe Grüße,
      Jessi

      Löschen
  2. Wow,Die klingen so gut,und die Fotos sind der Wahnsinn!
    Ich mag sehr gerne Toffifee, und ich wette, sie machen sich sehr gut in einem Cupcake

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Krümelchan,
      vielen Dank für deinen netten Kommentar! ;o) Ich mag Toffifee auch sehr gern und diese Cupcakes sind mittlerweile zu denen meiner Liebsten aufgestiegen. Es lohnt sich also, das Rezept irgendwo aufzuschreiben und es auszuprobieren. Viel Spaß damit!
      LG

      Löschen
  3. Die Muffins schmecken unheimlich gut. Das einzige Problem, dass ich bisher hatte war, dass die Ganache nicht fest wurde und mir beim darauf machen immer verloffen ist.
    Gibt es hierfür einen besonderen Tipp? Bisher habe ich immer die doppelte Menge gemacht (Teig+Ganache), aber auch die angegebene Zeit abkühlen lassen.
    Vielen Dank im Voraus :)

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar!
LG, Jessi!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...